Loading...

Wissen

Unser Partner UNFCCC

Unser Partner UNFCCC

Die UNFCCC ils weltweit präsente und anerkannte Klimaschutzorganisation bekannt. Doch wer steht dahinter und wir funktioniert die Zertifizierung der Projekte unseres Partners?

Wer führt die Projekte deines Projektportfolios durch?

Durch dein Abo unterstützt du mehrere Projekte gleichzeitig. Wir haben für unsere Community das effektivste und zukunftsfähigste Projektportfolio im Klimaschutz zusammengestellt und mit unseren Projektpartnern zusammen, um eine hohe Transparenz und nachhaltige CO2-Kompensation zu ermöglichen. Zu unseren Partnern gehören neben gemeinnützigen Vereinen (z.B. Bergwaldprojekt e.V.) auch technologische Innovationsführer (z.B. Climeworks) und international führende Klimaschutzorganisationen (z.B. UNFCCC). 

Wer ist die UNFCCC?

Das Rahmenübereinkommen der Vereinten Nationen über Klimaänderungen (englisch: United Nations Framework Convention on Climate Change, UNFCCC) ist ein internationales Umweltabkommen mit dem Ziel, eine anthropogene Störung des Klimasystems zu verhindern und die globale Erwärmung zu verlangsamen sowie ihre Folgen zu mildern. Als wichtigste Instanz im Klimaschutz zählt die UNFCCC 196 Staaten als Mitglieder sowie die EU als regionale Wirtschaftsorganisation.

Jährlich versammeln sich die Mitgliedstaaten und beraten über konkrete Maßnahmen zum Klimaschutz. Die wichtigsten Konferenzen der letzte Jahre fanden 2015 in Paris und 1997 in Japan statt. Im Rahmen des Kyoto-Protokolls in Japan haben sich Industriestaaten zu quantitativen Treibhausgas-Minderungszielen verpflichtet und den Mechanismus für umweltverträgliche Entwicklung (englisch: Clean Development Mechanism, CDM) eingeführt. Die Pariser Konferenz endete mit dem Beschluss des Pariser Übereinkommens, durch das erstmals alle Staaten verpflichtet werden, Minderungsziele zu definieren, umzusetzen und die Fortschritte einer Überprüfung zu stellen.

Wie funktioniert der Clean Development Mechanism (CDM)?

Der CDM ist ein flexibler Mechanismus zur Reduktion von Treibhausgas-Emissionen. Sein Ziel ist es, Entwicklungsländer dabei zu unterstützen, eine nachhaltige Entwicklung zu erreichen und zur Verhinderung des Klimawandels beizutragen. Gleichzeitig soll der Mechanismus Industrieländer dabei unterstützen, ihre Verpflichtungen zur Emissionsbegrenzung und -reduktion des Kyoto-Protokolls zu erfüllen.

Im Rahmen dieses Mechanismus können in Entwicklungsländern Maßnahmen zur Emissionsminderung umgesetzt und diese Einsparungen zertifiziert werden. Die hieraus resultierenden Zertifikate (englisch: Certified Emission Reductions, CER) können auf die Reduktionsziele in Industrieländern angerechnet werden. Auf der Seite "Unsere Projekte" findest du nähere Informationen zu den 7 Schritten bis hin zu einem zertifizierten UN-Projekt.

Andere Artikel